Zyttrum Triathlon Zug

Nach meinem 2. Platz beim Sprint-Triathlon ein Wallisellen stand am letzen Sonntag der Zytturm Triathlon in Zug über die olympische Distanz auf dem Programm. Bereits im Vorfeld war klar, dass es ein schnelles Rennen werden wird. Der Start meiner Kategorie war für 08:25 geplant. Allerdings löste sich die erste Boje kurz vor dem Start, wodurch der Start um 5 Minuten nach hinten verschoben wurde.
Der Start gelang mir relativ gut, allerdings verpasste ich unglücklicherweise die erste grosse Gruppe. Da die Sonne zu dieser Zeit sehr tief stand, konnte man auf dem Rückweg kaum das Land respektive die Boje erkennen. Als 19. kam ich aus dem Wasser und konnte bereits in der Wechselzone mit der Aufholjagd beginnen. Schon von Beginn weg konnte ich auf dem Velo ein konstantes Tempo fahren, und einen Konkurrenten nach dem anderen Überholen. Für den ersten Wechsel und die 40 Kilometer lange Velostrecke benötigte ich 57 Minuten und 38 Sekunden. Die Wechselzone konnte ich auf dem 2. Zwischenrang verlassen. Auf den abschliessenden Lauf konnte ich den Rückstand zum Führenden nicht mehr verkleinern jedoch den Vorsprung auf den 3. Platz vergrössern. Am Schluss resultierte in einem sehr stark besetzten Rennen, in welchem auch Profi-Triathleten am Start waren, der 2. Platz Overall und der 2. Platz in der Kategorie.

Leave a Reply

Your email address will not be published.